EICHENDORFFSCHULE

Schülerfirma startet

Veröffentlicht in der gedruckten Ausgabe der BZ vom Do, 19. Dezember 2019

Eine Betriebsversammlung markierte den Beginn der schulinternen Praxiserfahrung in der Eichendorffschule. Der Leiter der Schülerfirma, Thomas Fischer, informierte die Jugendlichen der achten und neunten Klassen über Arbeitsverträge, Urlaub, Kündigung und Vergütung. Die “Clean Angels” erledigen Reinigungsarbeiten in den Räumen der Schule. Die Abteilung Autoinnenreinigung werden sich um Sauberkeit im Innenbereich von Autos kümmern. Der Haus-Service übernimmt handwerkliche Arbeiten. Die Garten-Abteilung hegt und pflegt den schuleigenen Grünbereich. Einzelne Schüler helfen im Tafelladen oder im “Schatzkästlein”. Ab März 2020 wird es ein von Schülern betriebenes Café mit Mittagstisch im alten Rathaus geben. Alle Schüler mussten zu einem Bewerbungsgespräch mit dem zuständigen Abteilungsleiter erscheinen. Wie im richtigen Berufsleben unterzeichneten sie nun – im Rahmen der Betriebsversammlung – ihre Arbeitsverträge.

Schülerfirma „Verkauf“

Seit 2011  haben wir eine Kooperation mit der Eichendorfschule Rheinfelden im Rahmen der Schülerfirma. Wir als Außenstelle bieten jährlich ca. 5 Schülern die Möglichkeit für ein Jahr einmal wöchentlich bei uns im Schatzkästlein mitzuarbeiten. Die Schüler lernen so Schritt für Schritt den Einstieg in den Berufsalltag kennen. Zu den Aufgaben der Teilnehmer gehört die Warenannahme, Warensortierung, die Warenpräsentation sowie Hilfe beim Verkauf. Während der Arbeit werden sie von der Sozialpädagogin, Stephanie Gimbel betreut.

Um die Bedingungen möglichst realistisch zu gestalten, müssen alle Bewerber Ihre Unterlagen einreichen und zu Bewerbungsgesprächen erscheinen.

Während des Jahres gibt es immer wieder Reflexionsgespräche, denn nur mit guter und ehrlicher Rückmeldung kann den Schülern der  Start in den Beruf erleichtert werden. Die Schüler werden schnell ins Schatzkästlein Team integriert und verstehen sich als Teil davon. Nach und Nach suchen sich die Teilnehmer eigene Aufgabenfelder, die sie selbstständig ausführen. Erwähnenswert ist vor allem, dass auch ehemalige Teilnehmer immer wieder vorbei schauen und so der Kontakt nicht verloren geht. Über die Jahre wurden die Schüler fester Bestandteil des Schatzkästlein und sind nicht mehr weg zu denken.

Menü